Ja, Blumenkohl kann man auch roh essen … und mir schmeckt er sogar richtig gut. 

Und dabei ist die Herstellung von Blumenkohlreis – oder auch Blumenkohl-Couscous – die einfachste Sache der Welt. 

Selbst meine 30 Jahre alte Küchenmaschine (Marke Steinzeit) schafft das mit dem S-Messer innerhalb von Sekunden. 

In der Rohkost wird Blumenkohlreis oft als eine Art “Reisersatz” oder “Couscousersatz” verwendet. 

Grobkörniger oder feinkörniger Blumenkohlreis

Je nachdem, wie lange man die Maschine laufen lässt, kann man einen grob- oder feinkörnigen Blumenkohlreis herstellen. 

Du solltest also bei der Herstellung in kurzen Intervallen Pausen einlegen, um zu prüfen, ob dein Blumenkohlreis bzw. dein Blumenkohlcouscous bereits die gewünschte Körnigkeit hat. 

Blumenkohl kann man roh essen - und Blumenkohlreis herstellen

Ja, Blumenkohl kann man roh essen 🙂
Und man kann daraus im Handumdrehen herrlichen Blumenkohlreis herstellen, aus dem man dann alle diese leckeren Rohkostgerichte zaubern kann.

Grundrezept und Zubereitung von Blumenkohlreis

Als Rohkost-Hauptmahlzeit berechne ich für einen Blumenkohlreis etwa ½ kleineren Blumenkohl pro Person. 

Blumenkohl waschen, abtropfen lassen und in maschinengerechte Stücke brechen oder schneiden. 

Den untersten Teil des Strunks schneide ich weg, der Rest des Strunk kann mitverwendet werden, allerdings schneide ich den Strunk in kleinere Stücke, bevor ich diese in die Küchenmaschine gebe. 

Die Röschen “schafft” meine Küchenmaschine auch, wenn ich größere Stücke hineingebe. 

Dabei wie gesagt die Küchenmaschine einige Sekunden laufen lassen, dann immer wieder kontrollieren, ob die gewünschte Körnigkeit erreicht ist. 

Ich gebe des Geschmacks und auch der Haltbarkeit des Blumenkohlreises wegen oft einen Spritzer Zitronensaft mit in die Maschine, aber das ist nicht zwingend notwendig. 

Geschmacksgeber

Blumenkohlreis verträgt Geschmacksgeber aller Art, denn er hält sich selbst dezent im Hintergrund. 

Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Zitrone, Orange, Sellerie, getrocknete Tomaten, Gewürze, Kräuter und noch vieles mehr passen hervorragend in einen Blumenkohlreis. 

Öl & Salz

Ich benutze in meiner Rohkostküche nur sehr selten Öl und Salz. 

Daher sind zwei dieser Blumenkohlreis-Rezepte ohne Öl und Salz. 

Aber du kannst natürlich an alle die nachfolgenden Rohkostrezepte auch Öl (insbesondere Hanföl oder auch Olivenöl) und/oder Salz geben. 

Reis – Couscous – Tabouleh – alles aus Blumenkohl 

Mit diesem Blumenkohlreis kannst du nun die tollsten, leckersten, buntesten Rohkostgerichte zaubern. Er ist total vielseitig verwendbar. 

Vielleicht kann ich mit diesen drei Rezepten auch deine Fantasie zum Fliegen bringen 🙂 

Gelber Blumenkohlreis 

rohköstlicher Blumenkohlreis Soße

Du kannst die fruchtige Soße entweder zum rohköstlichen Blumenkohlreis dazu servieren – oder du kannst sie unter den Blumenkohlreis mischen. Und übrigens: Wie du auf dem Bild siehst, kannst du den Blumenkohlreis in ein Schüsselchen füllen und dann stürzen 🙂 

Dieser Blumenkohlreis hat eine asiatische Note, ist aber recht mild. 

Schärfer geht natürlich immer 🙂 

Dieses Rohkost-Rezept geht schnell. 

Zutaten 

½ Blumenkohl 
2 EL Zitronensaft 
1 gehäufter EL feingehackte Zwiebel
1 gestrichener TL Kokos 
½ große Orange
½ rote Paprika
1 gehäufter EL Rosinen
2 dünne Scheibchen feingehackten Ingwer
Gewürze, z.B. Kurkuma und Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und ein wenig Schwarzkümmel 

Zubereitung 

Zuerst die Orange in kleine Stücke schneiden und in einer kleinen Schüssel mit der feingehackten roten Paprika, den Rosinen, dem feingehackten Infwer und den Gewürzen mit dem Löffel vermengen. 

Während dies durchzieht, kannst du aus dem Blumenkohl, dem Zitronensaft und dem Stückchen Zwiebel den Blumenkohlreis herstellen. 

Das Grundrezept und die Vorgehensweise findest du oben in diesem Blogartikel beschrieben. 

Gib den Blumenkohlreis nun in eine Schüssel und mische mit einem Löffel die Kokosraspeln darunter. 

Nun kannst du entweder den gelben Blumenkohlreis und die Orangen-Paprika-Soße getrennt servieren oder Reis und Soße miteinander vermischen, kurz durchziehen lassen und dann servieren. 

Grüner Blumenkohlreis

Rohkost-Blumenkohlreis mit Kräutern je nach Saison und Geschmack. Sind die Kräuter bitter, kombiniere mit Fruchtigem

Rohkost-Blumenkohlreis mit Kräutern kann je nach Saison und Geschmack mit unterschiedlichen Kräutern zubereitet werden. Der Rohkostreis auf dem Bild enthält Sellerieblätter, Petersilie, Spitzkohl, Oregano, Schnittlauch und ein paar schön dunkelgrüne Palmkohlblätter.
Sind die Kräuter herb und bitter, dann kombiniere mit etwas Fruchtigem 🙂

Für dieses Rezept kannst du Kräuter deiner Wahl und der Saison verwenden. Nimm was dir schmeckt, Gartenkräuter oder Wildkräuter oder beides. 

Hier Ende Juli sind die Kräuter bereits recht herb und bitter. 

Zu diesem Rohkostreis passt daher etwas Fruchtiges sehr gut, in Scheiben geschnittene Aprikosen beispielsweise oder Pfirische oder Orangenscheiben. Du kannst auch ein paar EL rote Johannisbeeren daruntermischen. 

Zutaten 

½ Blumenkohl 
1 gehäufter EL gehackte Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
2 gestrichene EL geschälte Hanfsamen (optional) 
½ kleine Gurke
1 grüne Paprika (optional, du kannst auch einfach mehr Gurke nehmen) 
1 große Handvoll Wildkräuter oder Gartenkräuter
2-3 EL Hanföl (oder Olivenöl) 

Zubereitung 

Aus Blumenkohl, gehackten Zwiebeln, Knoblauchzehe, Zitronensaft und den optionalen Hanfsamen wie oben im Grundrezept beschrieben den Rohkost-Blumenkohlreis herstellen. 

Fülle den Blumenkohlreis in eine Schüssel und mische mit einem Löffel die in kleine Würfel geschnittene Gurke und optional die feingehackte grüne Paprika darunter. 

Hacke die Kräuter fein und mische sie ebenfalls mit dem Löffel darunter. 

Je nach Geschmack kannst du nun etwas Hanföl oder auch Olivenöl daruntermischen. 

Roter Blumenkohlreis

Rohkostreis - Rohkost-Blumenkohlreis - roh-vegane Tomatensosse

Für den roten Rohkostreis brauchst du roh-vegane Tomatensoße. Den Link findest du hier in diesem Beitrag. Auf dem Bild habe ich den fertigen rohköstlichen Blumenkohlreis in halbierte Paprikaschoten gefüllt – aber du kannst ihn natürlich auch einfach in einer Schüssel servieren 🙂

Dieser Blumenkohlreis ist das aufwändigste der drei Rezepte, denn du brauchst dafür eine roh-vegane Tomatensoße

Wenn du dem Link folgst, findest du zwei Tomatensoßen-Rezepte. Am besten schmeckt hier im Blumenkohlreis die Tomatensoße ohne Hanfsamen, weil sie kräftiger ist. 

Zutaten

½ Blumenkohl
1 Spritzer Zitronensaft 
1-2 EL feingehackte Zwiebel
1 feingehackte Knoblauchzehe (optional) 
ein wenig frische Liebstöcklblätter (optional)  
½ rote Paprika, feingehackt
2-3 EL gehackte Walnüsse
Gewürze: Paprikapulver, Kurkuma, Pfeffer, eine Prise Zimt 

Zubereitung 

Roh-vegane Tomatensoße herstellen und durchziehen lassen. Auch 1-2 Tage alte Tomatensoße kann für dieses Rezept verwendet werden.
 
Blumenkohl, Zitronensaft, feingehackte Zwiebel, feingehackte Knoblauchzehe und falls vorhanden, ein paar Liebstöcklblätter (optional kannst du auch ein anderes kräftiges “Kraut” nehmen, wie z.B. Sellerieblätter, reichlich Oregano und/oder reichlich Petersilie) – all dies zusammen wie oben im Grundrezept beschrieben zu Blumenkohlreis verarbeiten.

Den Blumenkohlreis in  eine Schüssel geben, die feingehackte rote Paprika, die gehackten Walnüsse und die Gewürze dazugeben und mit dem Löffel vermengen.

Durchziehen lassen – und genießen 🙂     

Noch ein Rohkost-Rezept für Blumenkohlreis

Ach ja, noch ein Rezept für Blumenkohlreis findest du hier: 

Rohkost-Rezept für Blumenkohlreis mit mild asiatischer Soße  

Dieses Rezept schmeckt auch köstlich – und sah bei mir dann so aus: 

Rohkost Blumenkohlreis mit roh-veganer asiatischer Sauce

Roh-köstlicher Blumenkohlreis mit roh-veganer asiatischer Sauce – den Link zu diesem Rohkost-Rezept findest du gleich über diesem Bild 🙂