Bei diesem Wildkräuterrezept dient die halbierte rote Paprika als eine Art Gefäß für einen roh-veganen Dip aus geschälten Hanfsamen. 

Tipp

Wenn die halbierten roten Paprika nicht richtig feststehen, dann schneide unten ein paar Millimeter ab. So bekommen die Paprikahälften einen festen Stand. 

Geschälte Hanfsamen gehören in meiner Rohkostküche ganz klar zu den “Grundnahrungsmitteln”. Sie schmecken superlecker und sind vielfältig verwendbar. Ich verwende sie oft dort, wo ich in meinen roh-veganen Gerichten eine sahnige Konsistenz erreichen möchte oder etwas Bindung benötige. 

Außerdem stecken die Hanfsamen nicht nur voller ungesättigter Fettsäuren, sondern haben auch ein sehr gesundes Omega 6 : Omega 3-Verhältnis. 

Zutaten

2 rote Paprika 

Hanfdip

100 g geschälte Hanfsamen 
1½ geschälte, in Scheiben geschnittene und entkernte Zitronen
Kurkuma & Pfeffer

Wildkräuter nach Saison und Geschmack

Zubereitung

Hanfdip 

Geschälte Hanfsamen, Zitronen und Gewürze mit dem Pürierstab zu einem Dip pürieren, der relativ homogen sein sollte, damit er gut an den Wildkräutern festhängt. 

Gerade weil der Hanfdip beim Herausholen der Kräuter an den Kräutern „kleben“ bleiben soll, solltest du die Hanfcreme auch nicht zu fest machen.

Denke deshalb daran, dass die Hanfsamen ein bisschen nachquellen, so dass der Dip durch Stehenlassen noch ein kleines bisschen fester wird. 

Paprikakörbchen

Die roten Paprika halbieren.

Eventuell unten ein paar Millimeter abschneiden, damit die “Körbchen” einen festen Stand haben. 

Über das Loch vom Stielansatz mit ein großes Wildkräuterblatt legen und die Paprikahälften bis ungefähr 1½ cm vom oberen Rand entfernt mit Hanfcreme befüllen.

Reichlich Wildkräuter, Gartenkräuter und essbare Blüten der Saison hineinstecken.

Restliche Hanfcreme in einem kleinen Schüsselchen dazu servieren. 

Wildkräuter-Special

Weitere schöne Wildkräuterrezepte sowie Tipps zum Sammeln von Wildkräutern und eine ausführliche Einführung in die wunderbare Welt der Wildkräuter findest du im großen Wildkräuter-Special hier auf dem Blog. 

Der roh-vegane Hanfdip in diesen Paprikakörbchen passt hervorragend zu Wildkräutern - und überhaupt sind diese essbaren Körbchen ein echter Hingucker!

Der roh-vegane Hanfdip in diesen Paprikakörbchen passt hervorragend zu Wildkräutern – und überhaupt sind diese essbaren Körbchen ein echter Hingucker! In den Paprikakörbchen stecken hier Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe, Spitzwegerich, Ehrenpreis, Vogelmiere, Petersilie, Selleriegrün, ganz junge Weintriebe und Blüten vom Rettich, Kohl, Gänseblümchen und Schnittlauch.