Dieses roh-vegane Früchtebrot gehört dieses Jahr in der Weihnachtszeit zu meinen Lieblingsrezepten. 

Deshalb muss es in meiner Serie Rohkost an Weihnachten auch unbedingt mit dabei sein.

Es schmeckt so saftig, fruchtig, würzig und irgendwie mampfig … es schmeckt eindeutig nach mehr 🙂 

Eigentlich funktioniert die Zubereitung dieses roh-veganen Früchtebrots ganz ähnlich wie die Zubereitung eines “normalen” Rohkostbrots, denn es IST ja eigentlich ein Rohkostbrot – nur mit noch ganz vielen Trockenfrüchten, Mandeln und anderen Zutaten drin. 

Wenn du in der Herstellung von Rohkostbroten unsicher bist, dann findest du hier eine ausführliche Anleitung für die Zubereitung von Rohkostbrot

Frisch gekeimter oder wieder getrockneter Buchweizen 

Ob du für das Früchtebrot frisch gekeimten (also noch etwas feuchten) oder gekeimten und wieder getrockneten Buchweizen verwendest, spielt keine Rolle.

Noch feuchter Buchweizen ist schwerer zu verarbeiten und die Teigherstellung erfordert auf diese Weise etwas mehr Geduld.

Falls du getrockneten, gekeimten Buchweizen verwendest, musst du darauf achten, dass du nach dem Mahlen des Buchweizen-Mandel-Mehlgemisches wahrscheinlich ein bisschen Wasser oder Orangensaft hinzugeben musst, damit du einen Teig herstellen kannst. 

Auf jeden Fall musst du bei diesem Rezept die Flüssigkeitsmenge so anpassen, dass ein formbarer, jedoch nicht zu fester und nicht zu flüssiger Teig entsteht. 

Dieses roh-vegane Früchtebrot gehört hier in der Weihnachtszeit zu meinen absoluten Lieblings-Rohkost-Weihnachtsrezepten :-)

Dieses roh-vegane Früchtebrot gehört hier in der Weihnachtszeit zu meinen absoluten Lieblings-Rohkost-Weihnachtsrezepten 🙂 Es ist saftig, süß und durch den Buchweizen trotzdem irgendwie auch “brotig” 🙂 Und ganz besonders mag ich in diesem Früchtebrot die getrockneten Apfelschnitze 🙂 

Zutaten 

Früchtebrot-Teig

300 g Buchweizen – 1 Tag angekeimt
100 g Mandeln – über Nacht eingeweicht, gut abgetropft
50 g Dattelmus 
(oder alternativ 2-3 sehr feingehackte Medjoul-Datteln und etwas Flüssigkeit, z.B. Orangensaft) 

Füllung des Früchtebrots

Zutaten ganz nach Geschmack. Ich nehme beispielsweise:

2 große, saftige Leridafeigen
1 stark gehäuften EL getrocknete Apfelschnitze * 
2 Handvoll grob gehackte Mandeln
2 grob gehackte Datteln
1 leicht gehäufter EL Chiasamen
1 leicht gehäufter EL Kokosflocken
selbst hergestelltes Orangeat nach Geschmack
(alternativ etwas abgeriebene Schale einer Bio-Orange)
1-2 dünne, feingehackte Scheibchen Ingwer
Zimt nach Geschmack

* Besonders schmecken mir im Früchtebrot die getrockneten Apfelschnitze 🙂 

Zubereitung 

Früchtebrot-Teig
Verarbeite Buchweizen und Mandeln zusammen im Mixer zu einer nahezu homogenen Masse.

Gib nun das Ganze in eine Schüssel und verrühre es mit dem Löffel mit dem Dattelmus.

Nun kannst du ganz nach Geschmack die zerkleinerten Trockenfrüchte, Nüsse und Gewürze unterrühren.

Verfahre nun mit diesem Teig in der gleichen Weise wie im Beitrag mit der genauen Anleitung für die Zubereitung eines Rohkostbrots beschrieben weiter. 

In groben Zügen heißt das:

Verrühre alle Zutaten zunächst mit einer Gabel und knete dann mit den Händen einen Teig. 

Sorge für die richtige Konsistenz, indem du bei Bedarf entweder noch ein bisschen Flüssigkeit dazugibst oder noch etwas, das bindet (wie z.B. Chiasamen oder Kokosflocken). 

Der Früchtebrot-Teig wird durch Ruhelassen noch fester. Deshalb solltest du aufpassen, dass der Teig anfänglich nicht zu fest ist. 

Forme dann kleine Brote und trockne sie für ungefähr 2-3 Stunden. 

Dann kannst du vorsichtig etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und die einzelnen Scheiben noch etliche Stunden weitertrocknen. 

Rohkost an Weihnachten – weitere Rezepte

Wenn du dich von meinen anderen Rezepten in der Reihe Rohkost an Weihnachten inspirieren lassen möchtest, dann schau einfach mal hier vorbei: 

Rohkost an Weihnachten  

Dieses weihnachtliche, roh-vegane Früchtebrot schmeckt nicht nur nach mehr :-) Es ist auch ist glutenfrei.

Dieses weihnachtliche, roh-vegane Früchtebrot schmeckt nicht nur nach mehr 🙂 Es ist auch ist glutenfrei.