Diese raw Muffins mit Beeren sind total lecker! Auch du wirst sie mögen 🙂 

Raw Muffins am Vortag herstellen

Die raw Muffins schmecken am besten, wenn sie über Nacht durchziehen können. Du kannst sie also gut schon am Vortag herstellen. 

An dem Tag, an dem du sie servierst, brauchst du sie dann nur noch mit Beeren und eventuell mit ein paar grünen Zitronenmelissen- oder Minzblättern zu dekorieren. 

Zutaten

Boden
100 g Mandeln (über Nacht eingeweicht)
100 g Medjoul-Datteln 
½ Orange
1 gehäuften EL Kakao
1 gehäuften EL Kokosraspeln
1 gute Prise gemahlene Bio-Vanille

Creme

150 g Cashews (über Nacht eingeweicht)
100 g Medjoul-Datteln
3-4 Erdbeeren
etwas geriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 EL Zitronensaft
1 gute Prise Bio-Vanille (optional) 

Belag

Beeren der Saison 
Blätter von Zitronenmelisse oder Minze

Beeren sind ein Symbol des Sommers - diese raw Muffins schmecken auch Nicht-Rohköstlern

Mmmh, Beeren waren für mich schon immer das Symbol des Sommers schlechthin! Und um diese raw Muffins zu mögen, braucht man bestimmt kein Hardcore-Rohköstler zu sein 🙂

Zubereitung

Boden

Die gut abgetropften, über Nacht eingeweichten Mandeln im Food Processor mit dem S-Messer relativ kleinhacken, aber nicht ganz vermahlen. 

Die vorher mit dem Messer kleingehackten Datteln und die in kleine Stücke geschnittene Orange dazugeben und die Masse zu einem Teig verarbeiten. 

Dieser Teig wird wahrscheinlich noch nicht ganz fest sein. 

Gib nun den Kakao und je nach Konsistenz ungefähr 1 EL Kokosraspeln hinzu arbeite diese Zutaten in den Teig ein. 

Mit den Kokosraspeln und auch mit Kakao kannst du die Konsistenz des Teigs etwas justieren. 

Wenn du magst, kannst du zum Schluss noch Bio-Vanille in den Teig geben. 

Creme

Für die Herstellung der Creme kannst du einen Hochleistungsmixer oder einen Pürierstab verwenden. 

Mixe zuerst die sehr fein gehackten Datteln mit dem Zitronensaft, der abgeriebenen Zitronenschale und den Erdbeeren zu einer homogenen Masse. 

Wenn der Mixer oder Pürierstab dabei zu wenig Masse hat, um ordentlich arbeiten zu können, kannst du auch gleich einen Teil der gut abgetropften Cashews mitmixen bzw. mitpürieren.

Gib dann die (restlichen) Cashews hinzu und stelle eine homogene Masse her.

Wenn du möchtest, kannst du der Creme am Schluss noch mit gemahlener Bio-Vanille eine besondere Note geben.   

Belag

Dekoriere dann an dem Tag, an dem du die Muffins servierst, mit Beeren nach Geschmack und Saison. 

Ein paar grüne Blättchen Zitronenmelisse oder Minze sorgen für farblichen und geschmacklichen Kontrast 🙂 

Sommerliche Vorfreude

Sommerliche Vorfreude – Sonne, Beeren und cremig-süße raw Muffins 🙂